SPD muss Eiertanz um Verbeamtung beenden

Hildegard Bentele, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Berlin
Hildegard Bentele, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Berlin
Angesichts tausender nicht voll ausgebildeter Lehrer, die an den Berliner Schulen Unterricht erteilen, muten die Diskussionen in der rot-rot-grünen Koalition um die Wiederverbeamtung von Lehrern langsam grotesk an: Am Geld mangelt es definitiv nicht, denn Rot-Rot-Grün steckt über verschiedenste Zulagen und Extramittel vorübergehend immer wieder Geld in Personal im Bildungsbereich. 

++ Berlin muss gut ausgebildeten Lehrkräften endlich ein Angebot machen

Hildegard Bentele, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Angesichts tausender nicht voll ausgebildeter Lehrer, die an den Berliner Schulen Unterricht erteilen, muten die Diskussionen in der rot-rot-grünen Koalition um die Wiederverbeamtung von Lehrern langsam grotesk an: Am Geld mangelt es definitiv nicht, denn Rot-Rot-Grün steckt über verschiedenste Zulagen und Extramittel vorübergehend immer wieder Geld in Personal im Bildungsbereich. Das alles hilft aber nicht nachhaltig, qualitativ und strukturell um die grundständige Ausbildung von Lehrkräften zu fördern, um ausgebildete Lehrkräfte in die Stadt zu bekommen und zu halten.

Wir fordern die Koalition auf, unserem im Parlament liegenden Antrag (Drs. 18/1323) zuzustimmen und voll ausgebildeten Lehrkräften die Verbeamtung anzubieten. Berlin kann es sich nicht leisten, auch nur einen qualifizierten und motivierten Lehrer zu verlieren.“ 

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben